Impfen Das Geschäft mit der Angst - ein Tierarzt "packt" aus

Der massiven Kritik der österreichischen Tierärztin Dr. Jutta Ziegler hat sich nun auch ein Deutscher Veterinär; und zwar der in Hamburg praktizierende Tierarzt Dirk Schrader angeschlossen.

In einem im Juli 2011 mit dem Hamburger Abendblatt geführten Interview gibt er eindrucksvoll und erschreckend zugleich wieder, wie hoch die Verdienstspanne eines Tierarztes bei den in die wehrlosen Tiere gespritzten (Gift) Impfstoffe sind - nur, weil ihre Besitzer es nicht besser wissen.

 

Hier geht es zum Beitrag

 

DOG EVENT am 04. September 2011 in Düsseldorf

Auch in diesem Jahr öffnet das "Dog-Event" am 04.09.2011 in Düsseldorf auf der Pferderennbahn zum dritten Mal seine Pfo(r)ten - allerdings mit einer nicht ganz unwesentlichen Änderung:

 

Wird auf der Startseite der eigens bereits jetzt freigeschalteten Homepage noch auf die verpflichtende Vorlage eines gültigenTollwutimpfausweises für die vierbeinigen Besucher der Veranstaltung hingewiesen, findet sich auf der Unterseite "Besucher-Info" unter "Tollwutimpfung" der Zusatz, dass

 

"die Ausweispflicht für Hunde mit Impfausweis inkl. gültiger Tollwutimpfung entfällt, wenn bis zu Beginn der Veranstaltung kein neuer Tollwutfall (z.B. bei Füchsen) gemeldet wird".

 

Zum ausführlichen Kommentar

DOG-DAY 2011 am 26. Juni 2011 in Düsseldorf

Beitrag vom 25. Juni 2011

In Hundeauslaufgebieten rund um Düsseldorf wird derzeit Werbung für den Dog-Day gemacht, der in diesem Jahr am Sonntag, den 26. Juni 2011 auf der Pferderennbahn in Düsseldorf stattfindet.

In dem verteilten Flyer wird darauf hingewiesen, dass der Eintritt 5,00 € beträgt. Darunter steht der Eintrittspreis für Hunde - ein weitaus höherer in Form eines gültigen Impfausweises.


Hier gelangen Sie zum vollständigen Beitrag.

Beitrag in der Pfingstsendung "Tiere suchen ein Zuhause" vom 13.06.2011

Beitrag vom 13. Juni 2011

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie auf den Beitrag unter "Tiere kompakt" der Pfingstsendung "Tiere suchen ein Zuhause" aufmerksam machen.

Die Produzenten dieser Sendung sollten sich lieber auf den eigentlichen Zweck der Sendung konzentrieren, welcher ist, Tierheim-Tiere oder Tiere auf Pflegestellen in ein eigenes Zuhause für den Rest ihres Lebens zu vermitteln. Immer wieder wird jedoch halbherzig über Erziehungs- und Ernährungsprobleme berichtet und einseitig Ratschläge zu deren Lösung erteilt.

In der Pfingstsendung wurde das Thema "Impfen" als wichtige Gesundheitsvorsorge aufgegriffen. Wie unsinnig die Ausführungen der Tierärzteschaft hierzu sind, kann man nicht oft genug betonen. Allerdings muss man den "Experten" auch zugute halten, dass sie es im Rahmen ihrer Ausbildung nicht besser gelernt haben, da ihnen die Ausführungen von Prof. Dr. med. habil. Dr. Dr. Karl J. Probst über die wirklichen Gründe der Krankheitsentstehung leider vorenthalten wurden.

Zum vollständigen Beitrag gelangen Sie hier.