Pressestimmen - Ein Deutscher Tierarzt "packt" aus

Der Fernsehtierarzt Dr. Oriol                Dirk Schrader

Specht ist wegen seiner

Behandlungs- und Abrechnungs-

methoden in die Kritik geraten



Nach der massiven Kritik der österreichischen Tierärztin Dr. Ziegler an Kolleginnen und Kollegen ihres Berufsstandes äußert sich nun auch ein Deutscher Tierarzt in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt zu den vielfach praktizierten Behandlungs- und Abrechnungsmethoden einiger Tierärzte.

Anlass zu diesem Interview waren die bei der Tierärztekammer eingegangenen Beschwerden vieler Tierhalter über die Behandlungs- und Abrechnungsmethoden des Fernsehtierarztes Dr. Oriol Specht. Diese haben nach Ansicht des Tierarztes Dirk Schrader das Vertrauen der Hamburger Bürger in die Tierärzteschaft schwer erschüttert.

In dem Interview mit dem Hamburger Abendblatt gibt der vorgenannte Veterinär  erstmals zu, dass die - ohnehin nur nutzlosen und darüber hinaus stark gesundheitsgefährdenden und lebensgefährlichen Impfstoffe - zu einem Einkaufspreis von 1,95 € erworben werden. Für eine Impfung mit dem selben Impfstoff werden bis zu 85,00 € verlangt. Dies entspricht einer Verdienstspanne von nahezu 400 %!!!

Impfen ist - wie von uns bereits mehrfach ausgeführt - eben doch für die Tierärzteschaft das einträglichste

 

Geschäft mit der Angst!

 

Hier geht es zum vollständigen Interview.